Veranstaltungen 2020wasserlauf3

Seit seiner Gründung ist es dem Verein neben seinen Kernaufgaben ein weiteres wichtiges Anliegen, das Thema "Tod und Sterben" aus der Tabuzone zu holen und Berührungsängste abzubauen. Das geschieht durch Veranstaltungen verschiedenster Art. So organisiert der Verein neben Informationsveranstaltungen mit direktem Bezug zum Thema (z. B. zu Bestattungsformen, Sterbehilfe oder Patientenverfügung) auch kulturelle Angebote wie Konzerte, Märchen- oder Liederabende, die sich dem Thema eher indirekt nähern, aber ein größeres Publikum erreichen. Die kulturellen Veranstaltungen sollen die Botschaft vermitteln, dass es für einen versöhnlichen Umgang mit der Tatsache der eigenen Endlichkeit hilfreich ist, sich schöne Dinge im Leben zu gönnen und sie zu genießen. 

Hier finden Sie unseren Flyer mit der Übersicht über die (ursprünglich) für 2020 geplanten Angebote zum Download. 

Bitte beachten:
Aufgrund der Corona-Pandemie sind unsere für 2020 geplanten Veranstaltungen größerer Art nicht durchführbar.
Kleinere Veranstaltungen wie z. B. Gedenkstunden oder Trauerwanderungen schienen bis vor kurzem wieder möglich. Für November müssen wir aufgrund der aktuellen Lage
nun auch diese Angebote leider erneut absagen. Wir werden hier und in der Presse weiter dazu informieren.
Sterbe- und Trauerbegleitungen sind ungeachtet dieser Absagen weiterhin möglich!

Gedenkstunde Waldkapelle b kGedenkstunde für Trauernde: Leider abgesagt
Sonntag, 15. November 2020, 17 Uhr
Kapelle am Waldfriedhof, Jägerbergstraße 19a
, 49170 Hagen a.T.W.

Die Trauer um einen verstorbenen Menschen braucht ausreichend Zeit und Raum, um gut bewältigt werden zu können. Eine Gelegenheit hierzu bietet die Gedenkstunde für Trauende, zu der der Hospizverein Hagen einlädt. Mit besinnlichen Liedern, Texten, Musik und einem Trauerritual soll gemeinsam nahestehender Menschen gedacht werden. Familienangehörige, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen.

Aktueller Hinweis aufgrund der Absage:
Trauer kennt keinen Lockdown. Sie braucht auch in Corona-Zeiten ihren Raum. Leider mussten wir unsere Gedenkstunde trotzdem absagen. Sie ist auf virtuellem Wege nicht ersetzbar. Wir möchten Ihnen aber als kleine Alternative und Anregung für Ihren Weg mit Ihrer Trauer hier wenigstens die Texte zum Download anbieten, die wir bereits ausgesucht und zusammengestellt hatten.
Sollten Sie weitergehenden Gesprächsbedarf haben, erreichen Sie uns auf den bekannten Wegen. Sterbe- und Trauerbegleitungen sind trotz Pandemie weiterhin möglich und zulässig.

laubbaumTrauergruppe für Männer 
Freitag, 11. Dezember 2020, 16 - 18 Uhr

Vor einiger Zeit haben sich vier Männer aus dem Hagener Hospizverein zu einer Arbeitsgruppe zusammengefunden, die sich gezielt mit der Frage beschäftigt, was trauernde Männer für die Bewältigung ihrer Situation gebrauchen. Ausführlichere Informationen zum Anliegen dieser AG finden Sie hier.

Als erstes konkretes Ergebnis der AG gibt es seit einiger Zeit eine Trauergruppe für Männer. Diese Gruppe wird im Abstand von ca. 2 Monaten angeboten zum Austausch über die persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der erlebten Trauer.

Nach der coronabedingten Pause trifft sich die Gruppe mittlerweile wieder. Das nächste Treffen ist geplant für Freitag, den 11. Dezember 2020, von 16 - 18 Uhr. 

Ansprechpartner: 
Norbert Pörtner 
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Telefon: 05401 980291