AMBULANTE STERBE- UND TRAUERBEGLEITUNG

Hinweis:
Telefonische Anfragen zu Sterbe- und Trauerbegleitungen sind auch in der aktuellen Krisensituation jederzeit möglich unter 05401-3689902. Unsere Koordinatorin Frau Haunhorst wird im Einzelfall entscheiden, wie die Begleitung unter den gegebenen Umständen stattfinden kann.

  • Ehrenamtliche Begleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase (Sterbebegleitung)
  • Begleitung der Angehörigen, der Familie und nahestehenden Personen (Angehörigenbegleitung)
  • Begleitung in der Trauerphase, auch wenn in der Sterbephase zuvor von uns keine Begleitung stattgefunden hat (Trauerbegleitung)
  Wir begleiten ambulant Menschen in der letzten Lebensphase und Trauernde jeden Alters dort, wo sie zu Hause sind: hierbei kommen wir selbstverständlich auch ins Krankenhaus oder in eine Pflegeeinrichtung. Wir respektieren die religiöse, politische und ethische Weltanschauung des Sterbenden und seiner Bezugspersonen.

 

grasWir legen großen Wert auf Vertraulichkeit und unterliegen der Schweigepflicht.

Unser Ziel ist die Entwicklung einer Vertrauensbeziehung zum Sterbenden und den Angehörigen durch einfühlsames Zuhören, gelebte Achtung und offene Präsenz.

Wir möchten dabei unterstützen, den Abschied bewusst und würdig zu gestalten.

Nur auf Ihre persönliche Anfrage werden wir tätig und arbeiten gern gemeindenah, begleiten aber ebenso in den Nachbargemeinden.

Unsere Begleitung ist immer kostenlos und ehrenamtlich, und wir verstehen uns hierbei als Ergänzung zu bestehenden Hilfen wie z.B. der häuslichen Krankenpflege oder pflegenden Angehörigen.

Durch die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen besteht weiter die Möglichkeit, bei Bedarf zusätzliche Hilfen (Pflegeberatung o.ä.) zu vermitteln.